Mo

16

Okt

2017

Niederlage gegen Tabellenführer

Heute war der Favorit aus Bodman zu Gast im Kurt Friese Stadion. 
Zwar konnte man früh durch Kunemann in Führung gehen , aber der Gast war in den ersten 30 Minuten einfach eine Klasse besser und man konnte froh sein das es zu Halbzeit nur 1:4 stand . 
In der zweiten Halbzeit konnte man das Spiel etwas offener gestalten und durch Klisch das 4:2 erzielen , aber dennoch war der Sieg der Gäste verdient , auch mit dem 2:5 Endstand. 
Wenn die Mannschaft weiter arbeitet und zusammenhält , kommen auch wieder positive Ergebnisse .

So

01

Okt

2017

Niederlage in der Fremde

Wiedermal gab es auswärts nichts zu holen . Keine Zweikämpfe, wenig Laufbereitschaft und zu viel Unkonzentriertheiten . Mit so einer Konstellation kommt dann so ein Ergebnis zusammen . Das gute nach dem heutigen Spiel ist das wichtige Spieler wieder zurück kommen und das es im Grunde nicht mehr schlechter geht . Die Mannschaft kann es , das ist bekannt , aber muss es wieder zeigen .

So

24

Sep

2017

Unentschieden gegen Tengen-Watterdingen

Heute war die SG aus Tengen/Watterdingen zu Gast im Kurt Friese Stadion. Die Vorzeichen für den VfB waren ungünstig , müsste man Plavci ins Tor stellen und in der Abwehr auch auf Hartmann verzichten . 
Die Gäste gingen nach einem Freistoß in Führung , weil niemand mit dem Stürmer mitlief , und der völlig ohne Gegenwehr einköpfte. Der VfB glich fünf Minuten später durch Schneider aus der im zweiten Versuch den Ball ins kurze eck schoss . Von da an gab es brandgefähliche Situationen hüben wie drüben . Es war schon fast fahrlässig wie offen beide Mannschaften spielten. Eine Riesen Möglichkeit für die Gäste vereitelte Schad mit sensationellem Einsatz . Der Stürmer umkurvte unseren Keeper und rechnete nicht mehr mit dem heraneilenden Schad der den Ball noch an den Pfosten klärte . Wahnsinnstat . 
In der 30 Minute das 2:1 für den VfB durch Nussbaumer. Dieser nahm einen Freistoß gut an , legte ihn sich einmal vor und erziehlte mit einem harten Flachschuss das Tor . 
Mit dem Spielstand ging es in die Halbzeit . 
Danach nahm der Schiedsrichter Einfluss auf das Spiel als er fünf Minuten nach Anpfiff Kunemann vom Platz stellte . Das war Comedy vom allerfeinsten . Selbst der Gegner musste schmunzeln. Vielen Dank dafür 👍
Vierzig Minuten in Unterzahl ..... da kann man sich denken was kommt . Die Gäste Spielbestimmend , der VfB in der Abwehr vielbeinig , und vereinzelnd mit Kontern . Leider gelang in der letzten Minute der SG noch der Ausgleich , nicht unverdient , aber unsere Mannschaft kämpfte diszipliniert und wurde leider nicht belohnt . Schade . 
Am kommenden Sonntag spielt man bei BAT , einen Gegner den man gar nicht kennt . Dennoch will man auch endlich auswärts die ersten Punkte holen .

So

03

Sep

2017

Klatsche in Worndorf

Mit 6:0 verlor der VfB sein Auswärtsspiel gegen den FC Schwandorf-Worndorf . 
Man kam gut in die Partie , und hatte leichte Vorteile in den ersten 15 Minuten . Doch mit dem 1:0 für die Hausherren war der faden gerissen . Von da an funktionierte nichts mehr beim VfB . Mit 2:0 ging es in die Halbzeit , aber wer hoffte das es da besser wurde sah sich leider getäuscht . Zu viele individuelle Fehler in sämtlichen Mannschaftsteilen machten es dem Gegner zu leicht . Man kann schlichtweg sagen das man einen Rabenschwarzen Tag erwischt hat . Das in der 2 Halbzeit noch vier Tore für den Gastgeber fielen ist Makulatur. Wichtig ist das man daraus seine Lehren zieht und es am kommenden Wochenende besser macht . 
Darum gilt es jetzt dieses Spiel aus den Köpfen zu bekommen und am Sonntag gegen Volkertshausen ein anderes Gesicht zu zeigen .

Sa

05

Aug

2017

SC Gobi gewinnt Ottilien-Cup

SC Gottmadingen-Bietingen holt den Titel

Am gestrigen Finale gewann der SC Gobi , der mit einer runderneuerten Mannschaft antrat , in souveräner Manier beide Spiele . 
Gobi gewann im ersten Spiel gegen den SV Bohlingen mit 2:1 und das zweite Spiel gegen den VfB mit 2:0 
Zweiter wurde der VfB Randegg der sich im Spiel gegen den SV Bohlingen mit 1:0 durchsetzen konnte . Somit erreichte der SV Bohlingen den dritten Rang .

Wir gratulieren dem SC Gobi zum Titel, ein absolut verdienter Gewinner !!!

So

04

Jun

2017

Klassenerhalt gesichert

Deutlich ersatzgeschwächt war man heute beim Tabellendritten FC Steißlingen zu Gast. Neben ein paar Urlaubern fehlten auch einige Spieler verletzt, unter anderem die beiden Torhüter Schuster und Sommer. So stellte sich Bruderhofer der schweren Aufgabe und ging ins Tor des VfB. Das Ziel war dennoch klar, man wollte Punkte mitnehmen, um sich so den Klassenerhalt zu sichern. Der VfB ging abwartend ins Spiel, man wollte den Gegner erstmal kommen lassen, keine Chancen zulassen und bei Kontern für Gefahr sorgen. Dies funktionierte in den ersten zehn Minuten auch ganz gut, doch dann erzielten die Gastgeber die Führung. Nach einer Flanke wurde Kapitän Eith alleine gelassen, konnte den Ball runternehmen und ins lange Eck einschieben. Doch man ließ sich davon nicht beeindrucken und kam deutlich besser ins Spiel. In der 17. Minute gab es eine Ecke für den VfB, Santoro schlug die Ecke etwas zu weit, doch Schneider rettete den Ball kurz vor dem Aus und brachte den Ball im Fliegen scharf vors Tor, wo Klisch aus kurzer Distanz einschieben konnte. Auch nach dem Ausgleich war man besser im Spiel und konnte in der 19. Minute nach einem Ballgewinn über die rechte Seite kontern. Lieb spielte einen tollen Pass auf Heist, der den Ball klasse mitnahm und trocken im Tor versenkte. Nach dem Doppelschlag stand man wieder kompakt in der Defensive und ließ den sichtlich verwirrten Gegner kommen. Doch das wenige was aufs Tor kam wurde von Bruderhofer pariert, der seine Sache sehr gut machte. Kurz vor der Halbzeit gab es einen Freistoß für den VfB auf Höhe der Mittellinie, soweit nichts aussergewöhnliches, doch Hartmanns Hereingabe segelte an Freund und Feind vorbei, klatschte an den Innenpfosten und kullerte am perplexen Steißlinger Torhüter vorbei ins Tor. So ging man mit einer verdienten 1:3 Führung in die Kabine. Doch man war sich bewusst, dass die Gastgeber das ganze nicht auf sich sitzen lassen werden und mit Vollgas aus der Kabine kommen werden. Doch in der Defensive stand der VfB weiterhin sehr konzentriert. Man ließ nicht viel zu und konnte im Gegenzug über den eingewechselten Kunemann und Coach Plavci kontern. Doch Plavcis Schuß wurde nach toller Vorarbeit von Kunemann geblockt. In der 60. Minute gab es einen Freistoß aus 25 Metern für die Gastgeber. Zhuniqi zog ab und hämmerte den Ball an die Latte, von da an Bruderhofers Hinterkopf und der Ball kullerte über die Linie. Nach dem Anschlusstreffer stand das Spiel auf der Kippe und beide Teams hatten gute Chancen. Doch unsere Jungs behielten einen kühlen Kopf und erzielten in der 75. Minute das 2:4 durch einen sehenswerten Treffer durch Kunemann. Sein Schuss aus 20 Metern landete unhaltbar im Winkel. Nur eine Minute später wurde Kunemann geschickt, der alleine aufs Tor zulief und eiskalt zum vorentscheidenden 2:5 traf. Zehn Minuten vor Ende erzielten die Gastgeber zwar noch das 3:5, doch das änderte nichts mehr, da die anschließenden Angriffe nichts mehr einbrachten. 
Somit konnte man den Auswärtssieg und damit auch den Klassenerhalt feiern. Es war ein Sieg des Willens und des Kampfes, den man sich auch komplett verdient hatte, da jeder Spieler alles aus sich rausholte und bis zum Umfallen kämpfte. So kann man kommende Woche ganz entspannt in das letzte Spiel der Saison gehen und anschließend den Saisonabschluss feiern. Anpfiff zum Heimspiel gegen den FC Böhringen ist kommenden Sonntag um 15 Uhr.

Mo

08

Mai

2017

Wichtige drei Punkte...

Am heutigen Sonntag waren die Sg Stahringen zu Gast im Kurt Friese Stadion. 

Von Beginn an entwickelte sich eine Temporeiche Party mit den besseren Chancen für die Gäste . Die beste Chance vernichtete Schuster mit einen Glanzparade im 1 gegen 1 . Chancen gab es auf beiden Seiten aber meist fehlte im letzten Moment die Präzision. 

In der 27 Minute dann die Führung für den VfB , nach Eckball Gruber , köpfte der Verteidiger ins eigene Tor . Weitere 5 Minuten später das 2:0 durch Kunemann, der beim Abschluss richtig stand und nur den Fuß an den Ball bekam , und dieser dadurch unhaltbar abgefälscht wurde .

Kurz vor der Pause konnten die Gäste durch Elfmeter den Anschluss erziehlen . Ein berechtigter pfiff des Schiedsrichters, da Heist zu ungestüm indem Zweikampf ging .  Mit 2:1 ging es dann in die Pause . 

Direkt nach der Pause begann der VfB druckvoll , und konnte durch Joao das dritte Tor nachlegen . Aber heute stand man in der Abwehr nicht so eng und dadurch konnten die Gäste wieder ran kommen . Jetzt war es ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten mit teils sehr schönen Spielzügen . Joao wurde dann im 16er klassisch gelegt und der Schiedsrichter entschied richtigerweise auf Elfmeter . Aber wie die alte Regel sagt : der gefoulte schießt nie selber , der Rest ist geschenkt . Mit dem nächsten Angriff erzielten die Gäste den Ausgleich , mit freundlicher Unterstützung unserer Abwehr . Außen greift man nicht richtig an , innen schlampig geklärt und der Stürmer muss nur einschieben . 

Doch genau 1 Minute später erzielte Joao die erneute , vielumjubelte Führung . Ein Geniestreich durch ihn , klasse Annahme im 16 , keiner greift an , einmal vorgelegt und schön unter die Latte gehämmert .  In den letzten Minuten blieb es beim offenem Visier . Schuster mit noch 2 Glanzparaden und auch der VfB hätte durch Joao den Sack zumachen können , aber er verfehlt das völlig leere Tor um Zentimeter .  Kurze Zeit später pfiff der Schiedsrichter , der eine absolut Top Leistung brachte das Spiel ab .  Man sieht selten einen so engagierten und ruhigen Schiedsrichter . Das muss an dieser Stelle auch mal gesagt werden .

Ein weiterer wichtiger Sieg für den VfB der sich weiter Luft im Keller verschaffen konnte .  Zu erwähnen bleibt noch das Comeback von Regber , der sich gut ins Spiel einbrachte und zeigte , das er keine lange Eingewöhnung braucht . Ein solides Comeback .  Leider musste man den Verlust von Scholter hinnehmen , aber es sieht wohl nicht so schlimm aus . Die Hoffnung lebt das er am Sonntag wieder zu Verfügung steht .

Es ist auch schön zu sehen das da eine Mannschaft auf dem Platz steht . Von 1-16 zerreißt sich jeder und die Früchte erntet man als Team .

 

Mo

01

Mai

2017

Wichtiger Auswärtssieg...

Am heutigen Tag trat der VfB gegen die Sg Tewa an und man wusste im Vorfeld , das man ein schweres Auswärtsspiel vor der Brust hatte . Gleich von Beginn an nahm der Gastgeber auch das Heft in die Hand und war die spielbestimmende Mannschaft . Im Mittelfeld ein klares Übergewicht , und die absolute Lufthoheit auf dem ganzen Feld , das waren die ersten Minuten das Bild . 
Aber trotz dem Übergewicht konnte der Gastgeber keine richtige Chancen herausspielen , bis zum 16er gut sortiert , aber dann doch viel Stückwerk das die am heutigen Tag bärenstarke Abwehr des VfB's vor keine brenzlige Situation stellte . 
Langsam kam der VfB besser ins Spiel und konnte dann sich auch dem Tor der Sg annähern . Die beste Chance bis dato hatte Gruber , der einen direkten Freistoß ans Lattenkreuz nagelte . In der 25 Minute war es wiederum Gruber der das 1:0 für die blauen markierte . 
Ein guter Ballerinen im Mittelfeld , und der bestens bediente Gruber lies zwei Leute aussteigen , legte ihn auf den straken linken , und der platzierte Flachschuss zappelte im Netz . Weitere 5 Minuten später wurde Joao schön im 16 angespielt , und klar vom Abwehrspieler gefällt , doch zum verwundern aller blieb der Pfiff des Schiedsrichter aus . Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit . 
In der zweiten Halbzeit verlagerte sich das Spiel ins Mittelfeld und der VfB begann immer besser seine spitzen in Szene zu setzen . In der 57 Minute wurde der heute starke Gruber schön freigespielt, aber vermutlich im Abseits , und schlug den Ball aus halblinker Position unhaltbar ins lange eck . Die Führung war zu diesem Zeitpunkt aber verdient da man immer besser ins Spiel und in den Kampf fand . 
Der Gastgeber wurde nun auch offensiver , was auch immer mehr Räume für den VfB ergab , doch Schneider , Gruber und Kunemann scheiterten . So wurde es 5 Minuten vor Schluss nochmal spannend als Hock für die Sg den Anschlusstreffer erzielte . 
Doch die Abwehr von den blauen stand heute extrem gut , so das man einen wichtigen Sieg feiern konnte .

Man kann die Mannschaft zur Zeit nur loben . Alle Mann kämpfen und nehmen die Situation an . Das zeigt auch die Bilanz in der Rückrunde in der man aus 5 spielen 11 Punkte holte . Dennoch ist noch nichts erreicht . Es muss weiter hart gearbeitet werden um die Liga zu halten , was unser aller Ziel ist .Heute kann man eigentlich niemand speziell loben , dennoch was die gesamte Mannschaft , und speziell die Abwehr heute leistete war toll . Und nur so kann es gehen . Jeder kämpft für jeden und das ist schön anzusehen .

So

23

Apr

2017

Verdient gewonnen

Richtige Reaktion gezeigt und verdient gewonnen

In dem heutigen Spiel gegen Volkertshausen war von der Mannschaft viel verlangt worden nach der heftigen Pleite letztes Wochenende .
Das positive war das bis auf den verletzten Regber alle Mann an Bord waren und Coach Plavci die Qual der Wahl hatte .
Der VfB begann gut und konnte durch Joao bereits nach drei Minuten in Führung gehen . Weiterhin wurde druck auf die Gäste ausgeübt, aber der letzte Ball kam nicht an , oder das Spiel wurde durch die zum Teil sehr harte Gangart der Gäste unterbunden .
Quasi aus dem nicht erzielten die Gäste den Ausgleich , nach dem Sommer den Freistoß nicht sauber klären konnte und der Gegner blank im 16er steht und gekonnt einschiebt .
Dennoch lies man sich nicht aus dem Konzept bringen und spielte weiter offensiv . In der 33 Minute wurde Joao perfekt freigespielt und konnte vom Keeper nur noch durch Foul gestoppt werden .
Den fälligen Elfmeter verwandelte der an dem Tag wahnsinnig laufstarke Kunemann gekonnt unter der Latte .
Dennoch hielt die Führung nicht bis zur Halbzeit , da man kurz vor Schluss nochmal nicht sauber und konsequent klärte und die Gäste mit dem Pausenpfiff ausglich .
Fünf Minuten nach Wiederbeginn leitete Joao absolut sehenswert mit der Hacke weiter auf Gruber , dem man heute seine spielfreude anmerkte , und erzielte die erneute Führung für den VfB . Volkertshausen versuchte nochmals den Ausgleich zu erzielen , aber dank der Latte und dem randegger schlussmann ( erst Sommer , später Schuster ) hielt man größtenteils die Gefahr weg vom heimischen Gehäuse .
5 Minuten of Schluss könnte man nach langem Abstoss Schuster , und tollem Kraftakt Kunemann, der sich sensationell um laufduell gegen 3 Gegner durchsetzte , und uneigennützig auf Joao legte das 4:2 erzielen .
Ein verdienter Heimsieg des VfB's vor wieder einmal ausverkauftem Kurt-Friese-Stadion !
Diese Leistung gilt es gegen Tengen zu wiederholen . Das heute gewonnene Selbstvertrauen am Dienstag und Donnerstag im Training weiter zu fördern , und die heutige Leistung nächstes Wochenende , zu bestätigen .
Der Weg ist noch nicht zu Ende !

So

26

Mär

2017

Wichtiger Sieg zum Auftakt...

Heute war die Reserve des FC Hilzingen zu Gast , und schon vor dem Spiel war für beide Mannschaften klar , verlieren verboten .
Bereits nach 3 Minuten lief Gruber alleine auf den Torwart der Gäste zu , traf aber nur den Pfosten .
Wiederum 3 Minuten später war es Gruber der den Ball an die Latte schoss . Von da an kamen die Gäste besser ins Spiel und auch zu ersten Chancen . Die beste könnte Schuster gerade noch über die Latte lenken .
Nach 30 Minuten dann der Schock für den VfB . Drei blaue können den Ball nicht treffen , und plötzlich steht Lisanti alleine vor Schuster , und diese Chance lässt er sich nicht nehmen und schiebt zur Führung für die Gäste ein .
Aufgrund dessen stellte Coach Auge von einer auf zwei spitzen um , und brachte Kunemann ins Spiel .
Das spielgeschehen verlagerte sich nun wieder Richtung Gästetor und in der 44 Minute konnte Klisch den Ausgleich nach einer Ecke erzielen .
In der zweiten Halbzeit konnte der VfB das Tempo hoch halten und hatte durch Kunemann und Schneider noch weiter Chancen , aber diese wurden teils kläglich vergeben .
In der 75 Minute erzielte Gruber das vermeintliche 2:1 , doch der Schiedsrichter entschied auf abseits . Warum wird wohl sein Geheimnis bleiben .
Weitere 5 Minuten später wurde ein langer Ball auf außen von den Gästen unterschätzt und Kunemann erzielte aus spitzem Winkel das 2:1 für den VfB .
In den letzten zehn Minuten kam noch etwas Hektik auf das der Schiedsrichter noch zwei Spieler vom Feld schickte . Dennoch konnte der VfB das Spiel über die Zeit bringen und verlässt mit dem wichtigen Sieg die Abstiegszone.
Dennoch muss man festhalten das man sich noch weiter steigern muss um die Liga zu halten .
Hinten stand man zum größten Teil sicher , was an Hartmann , Schad und dem alten Haudegen Scholter lag , nur vorne muss man einfach mehr an der Effizienz arbeiten .
Aber jetzt gilt es den Fokus auf Dienstag und Donnerstag zu legen und mit voller Konzentration auf den Hegauer FV sich vorzubereiten